LOKAHI HUI LOKAHI HUI LOKAHI HUI

 

 

AusZeit  in  der  Natur -
„Dem Ruf deines Lebens lauschen!“

3. - 5. August 2018

In Erdleiten bei Tragwein, zwei Nächte und einen Tag – 40 Stunden (vergl. 40 Wochen Schwangerschaft) – völlig alleine in der  Wildnis. Den freien Himmel über dir, die Kraft des Granits unter dir, eventuell fastend, auf dem Weg zu dir selbst: Deine AusZeit in der Natur, Zeit des Rückzuges, des Innehaltens und der Erneuerung, Visions­suche, Innenschau, Eremit im Wald. Einfach, ursprünglich und gerade deswegen so radikal - dein (Selbst)Findungs- und Übergangsritual erLEBEN !

„Wer länger alleine draußen in der Natur verweilt, träumt anders, denkt anders, nimmt anders wahr – und erkennt.“

In der Schnelllebigkeit unserer Welt geht das Wesen-tliche oft unter. Das was uns eigentlich ausmachen könnte, unsere tiefsten UR-eigenen HerzensWünsche, Träume, Potentiale … bleiben häufig verschüttet oder auf der Strecke.

„Geh in die Wildnis, segne dich selbst und tue was getan werden will.“ Hopi-Indianer

Seit dem Anfang der Menschheitsgeschichte haben Menschen tiefgehende Einsichten über sich selbst und ihre Welt erhalten, in dem sie in die Natur gingen, ganz auf sich allein gestellt.

Damals wie heute gibt es Zeiten im Leben jedes Menschen, da ist es nötig, alles hinter sich zu lassen, zur Orientierung und Klarheitsfindung, um Kraft zu schöpfen, (Sinn)Krisen zu meistern, wichtige anstehende Entscheidungen zu treffen, …

Ist es bei dir jetzt Zeit hinauszugehen und mit dir, deinem Innersten, deiner Seele, deiner GANZheit all-eins zu sein?

Was auch immer ansteht, bei der Natur-AusZeit hast du die Chance, dich im Spiegel der Natur heftig zu erkennen und zu finden. Lehrerin und Therapeutin ist die Wildnis selbst, und du wirst - wie ein Geschenk - Antworten, Klarheit, eine Vision erhalten, die du mit zurück nimmst, damit das Leben weitergeht, klarer, reifer, tiefer, stärker, …. und du dazu deine Erkenntnis, deine Träume, deinen Vers beitragen kannst.

 

 

Die NaturAusZeit – das kraftvolle und mächtige Werkzeug …..

… für die Klärung, Aussöhnung mit dem Vergangenen, dem bisherigen Leben, die Überwindung einer (Lebens)Krise,… denn die Zukunft sollte die geheilte Vergangenheit sein

… für eine Neuorientierung, für die Suche nach neuen Perspektiven in Beruf, Partnerschaft, Lebensplanung, dem Lebensauftrag, einer Entscheidung - um Sinn und Bedeutung zurück ins Leben zu bringen, mehr Weitblick über das Leben und die Lebensbedeutung zu erhalten

…für die Auflösung von Angst vor der Dunkelheit, der Nacht, um den eigenen Mut, die Tapferkeit und Standhaftigkeit in sich zu entdecken

… für die Erweckung eines unwahrscheinlichen Vertrauen in sich und das Leben, damit eine tiefe lebensbejahende Ausrichtung auf einen neuen Lebensabschnitt erlebt werden kann

… für die Belebung des inneren Schöpfers, damit tiefste Potentiale in das Leben ge­boren werden können, um mit neuen Augen, unter anderen Perspektiven sehen zu lernen und zu erkennen, dass viel mehr möglich ist als man sich je zugetraut hat

… für die Auseinandersetzung mit den Grundfragen von Leben und Tod

… für Entspannung, Erholung und Erneuerung des gesamten Menschen (inkl. seiner Seele), für neues Wachstum aus einem Zustand des Ausgebrannt-Seins

u.v.m

ABLAUF:

Übergänge bedürfen eines bewussten Verabschiedens des Alten und einer Klärung der Intention für das Neue. Das werden deine wichtigsten Ausrüstungen für die Natur-AusZeit sein: Bereitschaft und Absicht.

Zu Hause wirst du dich schon mit Hilfe von E-Mails auf die Zeit im Wald vorbereiten können: Einen Mond vorher bekommst du Anregungen und Fragen, um deine ganz konkrete Absicht zu finden. Das ist ein höchst wichtiger Schritt für dich, bevor du zur AusZeit kommst!

Du bekommst auch schon den Lageplan des Gebietes und kannst im Vorhinein das Gelände dort erkunden, kennen lernen, dich damit vertraut machen.

Vielleicht magst du auch in dieser, deiner Vorbereitungszeit Dinge sammeln die du dann rituell verbrennen möchtest.

Dann, im Basislager in Erdleiten, wirst du die Teilnehmer kennenlernen und dich auf deine AusZeit einen halben Tag lang vorbereiten.

Du bekommst Informationen zum Einrichten deines Schlafplatzes, zum Fasten, Ängste werden besprochen, es wird noch eine Kleinigkeit gegessen, Altlasten im Feuer verbrannt, …

 

 

Das eigentliche Ritual beginnt mit dem Durchschreiten der Schwelle – dein Schritt in eine andere Welt.

Es geht in deine 40 Stunden - Zeit der Wandlung - die du im Zwischenreich von Altem und Neuem alleine in der Natur verbringst.

Mit deiner Absicht, deiner Intention, trittst du über die Schwelle. Dein Weg führt jetzt in dein Inneres, in deine innere Wildnis, deinen spirituellen Raum, deine „heilige“ Zeit, um dich deinen Grundfragen zu stellen – immer getragen von der Tradition vieler Völker und unseren Ahnen.

Mit dem Überschreiten der Grenze lässt du alles Alltägliche, alle Masken hinter dir. Was dir ab diesem Punkt begegnet, ist Bestandteil deiner inneren Reise – ab sofort gibt es weder alltäglichen Raum noch alltägliche Zeit.

Du bist allein mit dir selbst, begleitet von Tieren, Pflanzen, Steinen, Wind und Wetter. Du spürst, was dir wichtig ist, wer du bist und wer du nicht bist.

Ohne Ablenkungen des Alltags und ohne Einfluss von Menschen, hörst du auf einmal das Flüstern deiner Seele, die dich an DICH erinnert, wo du stehst, was zu tun ist.

Die Natur ist deine Therapeutin, dein Spiegel. Vielleicht flüstert dir der Regen eine wichtige Antwort ins Ohr, vielleicht bekräftigt ein Rabe deine Absicht, vielleicht spricht ein fallendes Blatt zu dir. Im lauten Schweigen der Natur begegnest du dir selbst, findest Lösungen, empfängst Eingebungen und bestärkst deine Absicht. Was du während dieser Zeit machst, ist dir selber überlassen. Es gibt keine vorgeschriebenen Aktivitäten, wie meditieren und dergleichen. Es darf alles sein – es braucht nichts sein!

Und du wirst merken: Deine Sinne werden geschärft, der Blick verfeinert sich, die Aufmerksamkeit wird auf das gelenkt, worum es wirklich geht. Alle Begegnungen und Ereignisse haben symbolischen Charakter für dich. Ängste, Zweifel, Lange­weile können ebenso deine wichtigen Begleiter sein, wie Momente des Glücks und der Sinnerfülltheit.

 

 

Dein Ritualraum

Du findest deinen persönlichen Ort in der Natur, errichtest dort einen Kraftplatz und bleibst in diesem Kreis, dieser Ur-Zelle (fastend) und mit minimaler Ausrüstung 40 Stunden lang, alleine mit dir.

Du widmest dich ausschließlich dir selbst. Du bist bereit zu empfangen und zu klären. In den Nächten bist du eingeladen zu wachen.

Die Leiterinnen/Wächterinnen geben im Basislager den entsprechenden Rückhalt und sind jederzeit, rund um die Uhr erreichbar. Du wirst - in einem absolut sicheren Feld – DICH wahrlich erfahren können.

 

 

Die Ernte

Am Ende deiner inneren Einkehr treffen wir uns wieder. Ein lautes Zeichen zeigt dir das Ende deiner Innenschau.

Beim Rückweg hast du die Möglichkeit deinen „Medizinbeutel“ mit heiligen Gegenständen zu füllen, die sich dir am Weg zeigen. Dieser Beutel hat dann quasi die Funktion eines Talismans, der dich jederzeit im „normalen“ Leben an deine Erkenntnisse erinnern vermag.

Dann werden wir uns selber mit einem guten Frühstück feiern. Danach wird es Zeit, die erlebten Einsichten und Erfahrungen im Kreis der anderen Teilnehmer zu teilen, um sie durch das gesprochene Wort in die Welt zu bringen. Was du erlebt und gesehen hast, wird so verankert als neuer Teil von dir. Anschließend heißt es nachklingen, ausklingen und Abschied nehmen, die erworbenen Erkenntnisse, Geschenke zu nehmen und sie mit neuer Kraft in das Leben und den Alltag zu tragen, wo sich zeigt, wofür die Zeit reif ist.

Bist du bereit?

„Und ein Ende machen heißt einen Anfang machen.“


 

Natur-AusZeit in 4283 Erdleiten bei Tragwein


Ankunft ab 11:00 Uhr bis 11:30 Uhr, Beginn: 11:45 Uhr bis Sonntag früher Nachmittag
Bei  J E D E M  Wetter !!!

Anmeldung schriftlich 

Bei Andrea Fuchs (Ritualleiterin): andrea.fuchs@lokahiNui.at 

oder 

Margarete Hohner (Hüterin): m.hohner@gmx.at

ACHTUNG: Sehr begrenzte Teilnehmeranzahl!

Du bekommst dann schon deine Ausrüstungsliste, deine Fragenliste und genaue Hintergrundinfos per Mail zugeschickt – für deine Vorbereitung zu Hause.

Investition: € 244,-  inkl. vegetarischem FreitagEssen und SonntagsFrühstück

Anmeldebedingungen: Die Natur-AusZeit ist kein Therapieersatz und keine Therapieform. Vielmehr ist jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin auf sich selbst gestellt. Die Leitungspersonen (Andrea Fuchs und Margarete Hohner) sind keine klassischen Therapeutinnen. Sie nehmen den Platz von “Ältesten” „Wächterinnen“, oder kundigen Begleiterinnen ein, sie sind die Bodenstation, die immer bereit ist, jederzeit da.Es ist eine Selbsteinweihung - jeder weiht sich selbst. Du bist Dir bewusst, dass Du die Entscheidung zu dieser Erfahrung nur mit dem Herzen treffen kannst! Bei vorzeitigem Abbruch der AusZeit erfolgt keine Rückerstattung. Jeder Teilnehmer ist gänzlich selbst verantwortlich, der Veranstalter kann nicht haftbar gemacht werden.

Stornobedingungen: Bei Rücktritt ab 10 (zehn) Kalendertagen vor Veranstaltungsbeginn verrechnen wir 50 % des Teilnahmebeitrags. Bei Nicht-Erscheinen „einfach so“ wird der gesamte Teilnahmebeitrag verrechnet.
Danke für Dein Verständnis.